Make-up Primer, auch Grundierung genannt, machen in erster Linie das Make-up haltbarer. Sie können jedoch auch Rötungen, kleine Fältchen und große Poren kaschieren und den Glanz Ihrer Haut regulieren, sodass Sie nicht an das Nachpudern denken müssen. Der Primer bewirkt, dass Ihre Haut glatter und ebenmäßiger wirkt. Wie Sie den richtigen Primer finden, um Ihre Haut auf das Make-up vorzubereiten, erfahren Sie im nachfolgenden Ratgeber.

Der richtige Primer für den Weichzeichner-Effekt

Ein wichtigstes Kriterium beim Kauf eines Primers ist Ihr Hauttyp. Bei einer Mischhaut gehören vergrößerte Poren oft zum Problem. Ebenso neigt auch die T-Zone zu Fettglanz und Unreinheiten. In diesem Fall eignen sich mattierende Primer mit einer porenverfeinernden Wirkung. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass der Primer ölfrei ist. Bei trockener Haut sollte ein Primer verwendet werden, der zusätzlich Feuchtigkeit spendet. Neigen Sie zu Rötungen, eignen sich grüne Primer gut, um die Rötungen zu kaschieren. Bei fahlem Teint verleihen rosa Primer der Haut Frische und nehmen ihr den Grauschleier. Gelbe Primer gleichen Schatten und Augenringe aus, sodass Sie frisch und wach wirken. Wer einen Glow-Look mag, kann einen Primer mit deinen Schimmerpartikeln verwenden. Dadurch wirkt die Haut wach, gesund und strahlend. Primer sind in Form von Kompaktcreme, Mousse, Creme, Serum, Spray und Öl erhältlich. Sprays sind praktisch, da sie durch einmaliges Sprühen ihre Aufgabe erfüllen. Primer-Öl spendet der Haut Feuchtigkeit und ist für eine beanspruchte und trockene Haut geeignet. Primer-Sticks mit einer Kompaktcreme sind besonders praktisch für unterwegs.

Primer auftragen

Bevor Sie den Primer auftragen, sollte das Gesicht gründlich gereinigt werden. Je nach Wunsch können Sie eine Tagescreme auftragen. Damit sich der Primer nicht mit der Pflege vermischt, sollten Sie warten, bis Ihre Tagespflege eingezogen ist. Danach wird mit kreisenden Bewegungen eine kleine Menge des Primers auf die entsprechenden Stellen aufgetragen. Für einen ebenmäßigen Teint sollten Sie den Primer vor allem auf die T-Zone – Kinn, Nase, Stirn – auftragen. Sie können mit Ihren Fingern oder einem kompakten Pinsel arbeiten. Anschließend können Sie Ihre Foundation auftragen. Für einen dezenten Look kann auch der Primer alleine aufgetragen werden. Bei der Auswahl des Primers sollten Sie auf die Inhaltsstoffe achten. Da Primer auf Silikon-Basis die Haut versiegeln können, ist es zu empfehlen, einen Primer auf Wasserbasis zu wählen, damit die Haut nicht beschwert wird und gut atmen kann.